AGB der Jonas Hedrich und David Schäfer GbR


 

1. Allgemeines

Diese Geschäftsbedingungen sind für alle geschäftlichen Beziehungen und Rechtsgeschäfte mit der Firma Jonas Hedrich und David Schäfer GbR, geschäftsführende Gesellschafter Jonas Hedrich und David Schäfer, verbindlich. Davon abweichende Bedingungen des Mieters/Kunden haben keine Gültigkeit. Alle Mietgegenstände bleiben Eigentum der Jonas Hedrich und David Schäfer GbR.

2. Vertragsabschluss

Angebote der Jonas Hedrich und David Schäfer GbR sind stets unverbindlich und freibleibend. Alle Verträge kommen erst mit Ausführung der Lieferung bzw. Abholung zustande. Verträge müssen vom Kunden unterschrieben und bis zum vereinbarten Termin an den Vermieter zurückgesandt werden, ansonsten kann die Einhaltung des Termins nicht garan­tiert werden. In diesem Fall ist die Jonas Hedrich & David Schäfer GbR von allen Verpflichtungen den Vertrag betreffend entbunden.

Abweichungen von Abbildungen und Beschreibungen sowie die Berichtigung von Schreib-, Druck- und Rechenfehlern und Irrtümer bleiben vorbehalten. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen zum Auftrag bedürfen der Schrift­form und sind nur gültig, wenn wir diese schriftlich bestätigen. Wenn dem Vermieter die Beschaffung eines bestimm­ten Gerätes nicht möglich ist, kann er den Vertrag dadurch erfüllen, dass er ein gleichwertiges Gerät bereitstellt. Der Kunde kann sich nicht darauf berufen, dass der Vermieter technisch unzureichend ausgestattet ist. Nicht berührt von dem zugrunde liegenden Mietvertrag sind der etwaige Transport und Auf- oder Abbau von Sachen, die nicht Gegenstand des Mietvertrages sind. Sofern der Vermieter derartige Sachen transportiert bzw. auf- oder abbaut, handelt es sich um Kulanzarbeiten, für deren Ausführung grundsätzlich keine Haftung übernommen wird.

Änderungswünsche sind rechtzeitig mitzuteilen, da sonst eine Verfügbarkeit der Technik nicht gewährleistet werden kann.

3. Mietzeit

Die Mietzeit beginnt mit dem Zeitpunkt der Anlieferung der Geräte beim Kunden bzw. bei Abholung und endet zum im Auftrag vereinbarten Zeitpunkt. (Abholung beim Kunden bzw. bei Rückgabe durch den Kunden) Die Mindestmietzeit beträgt einen Tag. Sollte der Kunde trotz vorheriger Absprache den Mietgegenstand nicht abholen, so wird ihm eine Aufwandspauschale von 25€ in Rechnung gestellt.

4. Preise und Kautionen

Alle Preise stellen lediglich eine Verhandlungsbasis für den Vertrag dar. Wir behalten uns vor, zu gegebenen Zeitpunkten Preisanpassungen durchzuführen. Kautionen werden dem Mieter nach Rückgabe der Geräte inklusive allen Zubehörs in unversehrtem Zustand zurückgezahlt. Für nicht aufgerollte und/oder stark verschmutzte Kabel wird 1,00 Euro je Kabel fällig. Gibt der Mieter die Mietware defekt zurück, so wird zunächst die Kaution einbehalten und eine Reparatur angestrebt. Ist eine Neubeschaffung notwendig, sind im Einzelfall Zuzahlungen zu leisten. Überschreitet die vom Mieter hinterlegte Kaution die Reparaturkosten bzw. den Wiederbeschaffungswert, so wird der Differenzbetrag zurückerstattet. Im Falle von nicht zurückgegebenen Geräten wird dies von der Jonas Hedrich und David Schäfer GbR  umgehend zur Anzeige gebracht.

5. Pflichten des Mieters

Der Mieter hat unmittelbar nach Empfang der Geräte diese auf Unversehrtheit und Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Er verpflichtet sich zum sorgfältigen Umgang mit dem Mietgegenstand. Er haftet für aufkommende Schäden infolge grober Fahrlässigkeit oder Diebstahl (s. auch Punkt 4. Preise und Kautionen). Mietobjekte sind inkl. Zubehör zum vereinbarten Termin in einwandfreiem Zustand zurückzugeben. Nicht zurückgegebenes oder verlorenes Zubehör wird dem Mieter zum Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt.

6. Haftungsausschlüsse

Für Schäden und Folgeschäden übernimmt Jonas Hedrich und David Schäfer GbR keinerlei Haftung oder Verpflichtung zu Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund. Der Haftungsausschluss betrifft insbesondere:

Nichtzustandekommen des Mietvertrages z.B.
1.) wegen Beschädigung oder Totalausfall des Mietgegenstandes auf dem Transportweg  oder beim Kunden,
2.) wegen Nichtverfügbarkeit durch verspätete Rückgabe der Geräte von Vormietern oder
3.) wegen unvorhersehbarer Verzögerungen der Hinlieferung
4.) jeden sich daraus ergebenden Folgeschaden, sei es nun unmittelbarer oder mittelbarer Art, einschließlich Verdienstausfall oder entgangener Gewinne.
Etwaige Ansprüche Dritter bei öffentlichen Veranstaltungen (z.B. GEMA) gehen zu Lasten des Veranstalters.

7. Zahlungsbedingungen

Zahlungen sind, soweit nicht anders vereinbart, in bar bei Rückgabe der Waren zu leisten.
Sofern eine Kaution gestellt wurde wird diese mit dem Rechnungsbetrag verrechnet.